LISA! Sprachreisen

Kaliningrad

 
0341 - 702 68 68
team@lisa-sprachreisen.de
Mo - Fr — 09:00 - 18:00

ERFAHRUNGSBERICHTE Kaliningrad


Guten Abend Frau Münch,

seit dem 22.10. bin ich zu Hause. Ich habe einen erlebnisreichen, unvergesslichen, lehrreichen und anstrengenden Sprachurlaub in Russland verlebt. Das Hotel war sehr komfortabel, ich habe mich da sehr wohlgefühlt.

In der Schule waren zu dieser Zeit nur drei Schüler. Deshalb hatte ich jeden Tag 4-5 Stunden Einzelunterricht  bei zwei Lehrerinnen. Dies war teilweise sehr anstrengend, aber für meine Russischkenntnisse absolut förderlich. Insbesondere die Aussprache konnte intensiv geübt werden, das A und O der russischen Sprache. Daneben wurde intensiv die Grammatik erlernt. Wichtig ist allerdings, dass man die kyrillische Schrift beherrscht. Auch für die Orientierung in Kalinigrad unbedingt nötig. Es gibt in größeren Restaurants mittlerweile englische Speisekarten. Dort spricht man auch Englisch, mit Deutsch keine Chance! Die Schule hat sich sehr bemüht, uns den Aufenthalt so hilfreich und angenehm wie möglich zu gestalten. Etwa in Form einer Stadtführung auch in die nähere Umgebung Kaliningrads oder in der zweiten Woche eine Führung durch den historischen Stadtteil Amalienau. In unmittelbarer Nähe befand sich mein Hotel. Am ersten Tag holte mich die Direktorin Irina vom Hotel ab. Zeigte mir den Weg, den ich allmorgendlich mit den kleinen Taxibussen in Richtung Schule nehmen musste. Übrigens zu Fuß problemlos vom Hotel Chaika bis zur Schule sind es knapp 25 Minuten, mit dem Bus nicht mal 10 Minuten.

Eine wunderschöne Stadt, in der das deutsche Erbe lebendig ist und von russischer Seite gepflegt wird. Unbedingt die Straßenbahn benutzen! Es gibt nur die eine und es macht Spass auf diese Weise Sightseeing zu betreiben.

Gerne stehe ich anderen Studenten, die eine solche Sprachreise buchen, bei Fragen und Auskünften  zur Verfügung. Insbesondere was das Ausfüllen des Visumantrags, denke da sollten Sie sich auch ein wenig firm machen... Kleiner Rat meinerseits! Darüber hinaus man benötigt keinen Adapter, ebenso müssen Sie bei Ankunft in Russland nur dann ein Zollformular ausfüllen, wenn Sie mehrere tausend Dollar einführen oder sonstiges Außergewöhnliches. Und es gibt in Kaliningrad auch keine Monatskarten für den Bus etc.

Flüge verliefen auch reibungslos.

Es war alles in Ordnung!!

Mit besten Grüßen

Dr. Christian Wrobel

Kostenlose Beratung
Absenden